energetische Sanierung

Energetische Sanierung

Energetische Sanierung – was kommt als Immobilieneigentümer in Aachen auf mich zu?

Die energetische Sanierung ist mehr als nur eine wichtige Maßnahme für den Klima- oder Umweltschutz: Ein gut gedämmtes Haus mit einer leistungsstarken, zeitgemäßen Heizungsanlage reduziert die monatlichen Betriebskosten deutlich. Wir, die IVB Peter Dondorf Immobilien,  als einer der bekanntesten Makler in Aachen, stellen vor, welche Möglichkeiten es gibt und woran zu denken ist.

Die energische Sanierung: Das müssen Immobilienbesitzer wissen

Bei einer energetischen Gebäudesanierung kommen verschiedene Maßnahmen zum Tragen, die langfristig ein Energie- und somit auch ein Kostenersparnis mit sich bringen sollen. Eine moderne Heizungsanlage, eine gute Wärmedämmung der Wände oder auch der Einbau neuer, gut gedämmte Fenster bringen bereits beachtliche Ersparnisse mit sich. Auch eine Umstellung auf regenerative Energien lohnt sich in jedem Fall – betont Peter Dondorf, der mehr als 34 Jahre Erfahrung im Immobilienverkauf in Aachen mitbringt.

Darüber hinaus entscheiden sich viele Menschen für die Installation einer Photovoltaik-Anlage. Solarstrom bringt nicht nur Unabhängigkeit von lokalen Stromlieferanten, sondern auch einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz mit sich. Auch die Installation einer Erdwärmepumpe kann sich rentieren. Fest steht: Wer rechtzeitig auf erneuerbare Energien umsteigt, tut seinem Geldbeutel langfristig viel Gutes – auch im Falle eines Verkaufs, denn dadurch wird der Wert der Immobilie nachhaltig gesteigert. Gebäude, die einer energetischen Sanierung unterzogen wurden, verkaufen sich grundsätzlich deutlich besser als solche mit veralteten Heizunganlagen oder undichten Fenstern, welche dauerhaft hohe Energie- und Heizkosten verursachen. Nicht erst seit dem Konflikt mit Russland stellt Peter Dondorf fest, dass die Nachfrage nach Immobilien, die stark sanierungsbedürftig sind, rückläufig sind.

Energetische Sanierung der Fassade

Welche Maßnahmen sind bei einer energetischen Sanierung empfehlenswert?

Grundsätzlich ist es das Wichtigste, ein Haus gut zu dämmen und eine Heizungsanlage zu installieren, die beim Kosten sparen hilft. Es gibt hierfür unterschiedliche Maßnahmen, von denen man Gebrauch machen kann.

Allen voran spielt die Wärmedämmung einer Immobilie eine tragende Rolle. Sie betrifft das Dach, die Kellerdecke, die oberste Geschossdecke, die Fenster sowie auch die Außenwände. Ein gut gedämmtes Gebäude kann bis zu 50 % der Heizkosten pro Jahr einsparen, zudem hat die Dämmung einen positiven Einfluss auf das gesamte Raumklima innerhalb des Hauses. Der Grund dafür ist, dass die Wände in den Wintermonaten warm sind – und nicht etwa kalt und feucht, was ein hohes Schimmelrisiko birgt. In den Sommermonaten bleiben die Wände dagegen kühl, weiterhin sorgt eine neue Dämmung für einen effektiven Schallschutz im Haus. Trotzdem ist es natürlich wichtig, auf eine möglichst gute Durchlüftung zu achten. 

Aus ökologischer Sicht ist die Installation einer modernen Heizungsanlage durchaus rentabel. Die Installation einer Wärmepumpe, eines Blockheizkraftwerks, einer Solarthermie-Anlage oder einer Brennstoffzellenzeizung ist immer eine Überlegung wert, wenn man eine energetische Sanierung plant. Eine mögliche Übergangslösung stellen darüber hinaus Gas-Hybridheizungen dar, welche sich sogar mit regenerativen Energien betreiben lassen. Allein durch eine moderne Heizungsanlage werden im besten Fall bis zu 40 % der Heizkosten eingespart. 

Bezieht man Warmwasser und Strom aus einer eigenen Photovoltaik-Anlage auf seinem Dach oder bindet seine Heizungsanlage an die Erdwärme an, ist man nicht mehr von fossilen Brennstoffen und den schwankenden Preisen der Lieferanten abhängig. Dies kann – gerade angesichts stetig steigender Öl- und Gaspreise – langfristig eine Menge Geld sparen. Vor allem bei vielen Neubauprojekten in Aachen wird auf alternative Möglichkeiten geachtet.

Welche Maßnahmen bei einer energetischen Sanierung am wichtigsten sind

Wer eine Immobilie erwirbt, muss damit rechnen, diese energetisch sanieren zu müssen. Das gilt vor allem für Gebäude, welche vor dem 01. Februar 2002 errichtet wurden. Sofern die im Zuge des GEG (Gebäudeenergiegesetzes) aus dem Jahr 2020 vorgeschriebenen Maßnahmen noch nicht umgesetzt worden sind, muss entsprechend nachgebessert werden – das schreibt das Gesetz mittlerweile vor. Nachdem man eine Immobilie erworben hat, hat man maximal zwei Jahre Zeit, um die erforderlichen Maßnahmen durchzuführen.

Konkret bedeutet das zum Beispiel eine Erneuerung eines veralteten Heizkessels, der noch vor dem 31. Dezember 1990 installiert worden ist – dieser muss zwingend ausgetauscht werden. Gas- und Ölheizungen, die später eingebaut worden, dürfen noch betrieben werden – allerdings nur maximal 20 Jahre lang. Nicht betroffen sind von der Sanierungspflicht allerdings Brennwerttechnik- und Niedertemperaturkessel. Wer hierzu fragen hat, erkundigt sich am besten bei seinem zuständigen Schornsteinfeger. Übrigens: Der Einbau von Kohle- oder Ölheizungen, die nur mt fossilen Brennstoffen arbeiten, ist ab 2026 vollständig verboten.

Doch es gibt noch weitere Sanierungsaspekte, die es zu berücksichtigen gilt: Das betrifft zum Beispiel der Austausch der Dämmung von Rohrleitungen. Insbesondere in nicht beheizten Räumen sowie in kalten Kellern ist es erforderlich, Warmwasser- und Heizungsrohre bei einem Neueinbau korrekt zu dämmen. 

Ähnliches gilt auch für das Dachgeschoss: Die oberste Geschossdecke in einem nicht beheizten Dachraum muss immer gedämmt sein. Dabei spielt es auch keine Rolle, ob es sich um einen begehbaren Bereich handelt oder nicht. Bei einer reinen Holzbalkendecke genügt es oft schon, wenn Hohlräume mit Dämmstoffen aufgefüllt werden. Ansonsten bietet sich eine Neudämmung des sich darüber befindenden Dachs an. 

Wichtig: Eine Sanierung ist für Hauseigentümer nicht erforderlich, wenn diese seit 2002 das Gebäude selbst bewohnen.

Die wichtigsten Schritte bei einer energetischen Sanierung

Wann und ob die Sanierung einer Immobilie erforderlich ist, spüren die meisten Hauseigentümer dann, wenn die Heiz- und Energiekosten ins Unermessliche steigen. Werden die Räume trotz voll aufgedrehter Heizung nicht kuschelig warm oder ist es in der Wohnung zugig, ist es höchste Zeit, etwas zu tun. 

Mit Hilfe von Thermografie lassen sich insbesondere an der Dämmung Schwachstellen besser erkennen. Hat man zum Beispiel den Verdacht, dass über eine schlechte Dämmung der Außenwände Wärme verloren geht, lohnt sich eine thermografische Analyse. Ein Experte kann dann mit Hilfe entsprechender Messgeräte sowie mit einer Wärmekamera herausfinden, welche Schwachstellen es gibt und wo die Wärme nach außen entweicht. Ist es bereits zur Bildung von Schimmel oder zu feuchten Flecken an den Wänden gekommen, ist der Fall ohnehin klar. Im Anschluss kann der Fachmann genau sagen, welche Sanierungsmethoden wo sinnvoll sind.

Wir empfehlen, die entsprechenden Maßnahmen stets von außen nach innen durchzuführen. Denn wird zum Beispiek nur die Heizung erneuert, nicht aber die Dämmung der Fenster, so geht die Energie auch weiterhin über die alten Fenster nach außen verloren. Hierbei kann unter Umständen auch ein Energieberater hilfreiche Dienste leisten, der sich vor Ort auch direkt ein Bild von der Heizungsanlage machen kann.

Fördermöglichkeiten für eine energetische Sanierung

Sicherlich sind die Kosten für eine energetische Sanierung nicht unbedingt gering, allerdings lohnen sich die Maßnahmen, wie z.B. alternative Heizungen, neue Fenster oder eine Kellerdeckendämmung bzw. Dachdämmung, langfristig in jedem Fall für Hausbesitzer, insbesondere im Altbau. Deshalb gilt es, sich vor Sanierungsbeginn genau darüber zu informieren, wie das Vorhaben finanziert werden soll und welche Fördermöglichkeiten sich dafür nutzen lassen.

Förderanträge müssen entweder beim BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) oder auch bei der KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) gestellt werden. Konkret bedeutet dies, dass man als Hauseigentümer einen Zuschuss für die Maßnahmen erhält und zudem von einem Darlehen mit attraktiven Konditionen profitiert. 

Wichtig: Die Förderung muss zwingend vor dem Sanierungsbeginn erfolgen, ansonsten ist keine Förderung, wie für eine Luft-Wärmepumpe oder für ein Wärmedämmverbundsystem, von der entsprechenden Behörde möglich! Allerdings ist es kein Problem, energetische Maßnahmen bereits im Vorfeld zu planen. Deshalb beginnt man am besten frühzeitig damit, damit schnellstmöglich mit der Sanierung begonnen werden kann und man schon bald in einem energetisch effizienten Zuhause lebt. 

Sie wollen eine kostenlose Immobilienbewertung für Ihre Immobilie in Aachen mit wenigen Klicks? Auf unserer Website erhalten Sie eine solche: www.einfach-sicher-verkaufen.com. Oder wenden Sie sich direkt telefonisch an Herrn Dondorf unter 0241-1805097.

Sie erhalten unseren RATGEBER – energetische Sanierung – kostenlos

Jetzt ansehen
Wann soll ich meine Immobilie verkaufenAdobeStock_377959448

Verkaufszeitpunkt

Sie spielen mit dem Gedanken Ihre Immobilie zu verkaufen? Aber wann ist der richtige Zeitpunkt. In einem gemeinsamen Gespräch können wir mit Ihnen erörtern wie und wann ein Verkauf möglich ist.
Immobilienverkauf, aber wann?AdobeStock_504990437

Anlageimmobilien

Die Preise fallen, die Zinsen steigen. Soll ich mir trotzdem eine Immobilie für die Altersvorsorge kaufen. Ganz klare und einfache Antwort. Es kommt drauf an? Worauf kommt es an, genau - auf die Immobilie.
Nebenkosten für EigentümerAdobeStock_60365592

Eigentümernebenkosten

Nicht alle Nebenkosten kann ich als Vermieter auf den Mieter umwälzen. Diese sind umlegbaren Nebenkosten schmälern auf der einen Seite meine Rendite - sie sind aber auch steuerlich absetzbar.
Kaufsteuern beim ImmobilienerwerbAdobeStock_134181175

Verkaufssteuern

Beim Immobilienkauf fällt die Grunderwerbsteuer an. Wenn Sie als Eigentümer eine nicht selbst bewohnte Immobilie verkaufen und diese nicht länger als 10 Jahre im Eigentum hatten fällt Spekulationssteuer an, dazu hier mehr.
GrundbuchAdobeStock_354450931

Grundbuch

Das Grundbuch - Neben dem Bestandsverzeichnis gibt es auch die Abt. I, II und III. Wir erklären Ihnen, wo was steht und warum es wichtig ist zu verstehen was dort steht.
MaklerkostenAdobeStock_502179207

Maklerkosten

Wer die Musik bestellt, der bezahlt sie auch. Lange Jahre haben viele Makler die Verkäufer nicht an den Maklerkosten beteiligt. Dies hat sich allerdings gesetzlich geändert und das ist gut so.
Maklervergleich - Immobilienmakler AachenAdobeStock_163911085

Makler versus Makler

,
Sie möchten Ihre Immobilie verkaufen und sind unsicher, für welchen Makler Sie sich entscheiden sollen. Wir bieten Ihnen Hilfe zum Vergleich an.
Hausüberwachung IVB Peter DondorfAdobeStock_360822599

Smart Living

,
Smart Living - für viele noch bömische Dörfer. Wer aber einmal die Vorzüge genutzt hat, möchte es nicht mehr missen. Einfach - einfach !
Bauen im Winter in AachenAdobeStock_50760226

Bauen im Winter

Sie möchten eine Immobilie bauen? Die Bauzeit liegt im Winter bzw. in den Frostmonaten? Auf einige Punkte ist zu achten, ansonsten kann es nach hinten los gehen.
Wintergarten Anbau Glashaus VerschattungAdobeStock_220767676

Wintergarten

Egal ob Regen, Sonne oder Schnee. der Wintergarten ist zu jeder Jahreszeit der richtige Raum um eine schöne Zeit zu verbringen.
Tinyhouse in AachenAdobeStock_335188612

Tiny House

Tiny-House, Baumhaus oder Bootshaus - immer mehr denken über alternative Wohnformen nach. Treiber dieser Ideen sind auch ökologische Gründe sowie die Corona-Pandemie.
Glückselig Senioren durch IVB ImmobilienNDABCREATIVITY 307841388

Seniorengerechtes Leben

Seniorengerechtes Wohnen rückt immer mehr in den Mittelpunkt der Immobiliennutzung, wenn Sie mehr erfahren möchten klicken Sie auf den Button
Immobilienfinanzierung

Finanzierung

„Wer bauen will, muss zwei Pfennige für einen rechnen.“ Das gilt fast 200 Jahre und einen Währungswechsel später noch genauso – zumindest im Prinzip.

Immobilienverkauf in Coronazeiten? Aber sicher!

Der Zeitpunkt zum Immobilienverkauf war in den letzten Jahren nie besser. Die Nachfrage nach Einfamilienhäusern ist auf einem absolut hohem Niveau.
Immobilienverkauf- IVB Immobilien Aachen

Guter Zeitpunkt für Immobilienverkauf

Wer seine Immobilie verkaufen will, erwischt eine gute Zeit: Die Preise und die Nachfrage sind hoch. Auch während der Pandemie sind Verkäufe problemlos durchführbar.
Verkaufssteuer - IVB Immobilien Aachen

Verkaufssteuern

Auch „unbewegliches Vermögen“ ist nur von kurzer Verweildauer: Wer ein Grundstück, ein Haus oder eine Wohnung kauft, ist zu bestimmten Abgaben verpflichtet.
Nebenkosten - IVB Immobilien Aachen

Nebenkosten für Eigentümer

Auf den ersten Blick ist es eindeutig: Mieten ist günstiger als Kaufen. Wer in einer Eigentumswohnung lebt, trägt jeden Monat höhere Nebenkosten als ein Mieter.
Anlageimmobilien - IVB Immobilien Aachen

Anlageimmobilien

Niedrige Zinsen – hohe Kaufbereitschaft. Diese „Formel“ ist nicht besonders kompliziert. War es jemals preiswerter, eine Immobilie als Kapitalanlage anzuschaffen?
ImmoWertV - IVB Immobilien Aachen

ImmoWertV

Was ist eine Immobilie wert? Für den Eigentümer meist deutlich mehr als für den Käufer. Erlebnisse, Erinnerungen und Emotionen lassen sich nicht mit Geld aufwiegen.
Verkaufszeitpunkt - IVB Immobilien Aachen

Verkaufszeitpunkt

Wenn eine Immobilie den Eigentümer wechseln soll, gibt es dafür im Wesentlichen zwei Zeitpunkte: einen richtig guten und einen ziemlich schlechten.
Maklerbeteiligung - IVB Immobilien Aachen

Maklerbeteiligung

Was gibt es Entspannteres als einen Immobilienverkauf? Nichts, wenn man sehr viel Zeit hat, äußerst gut verhandeln kann und Papierkram über alle Maßen mag.
Maklerkosten - IVB Immobilien Aachen

Maklerkosten

Laut einem neuen Gesetz (welches am 23.12.2020 in Kraft tritt) zur Aufteilung der Maklerprovision kommen private Immobilienkäufer zwar nun doch nicht in den angedachten Genuss völliger Kostenbefreiung, aber ihre Position wird bundesweit erheblich gestärkt.
Grundstücksbewertung - IVB Immobilien Aachen

Grundstücksbewertung

Grundstück zu verkaufen? Gut – aber zu welchem Preis? Was schützt vor überzogenen Vorstellungen oder einem Geschäft unter Wert?
Einbruchschutz - IVB Immobilien Aachen

Einbruchschutz

Bundesweit verschafft sich alle sechs Minuten ein Dieb erfolgreich Zugang zu einem Haus oder einer Wohnung. Aber so viel ist sicher: Fast die Hälfte aller Versuche scheitert an Schutzmaßnahmen.
Altersvorsorge - IVB Immobilien Aachen

Altersvorsorge

Ob es sich für die Rente rentiert? Das Eigenheim zur Altersvorsorge ist ein Traum, den sich viele Menschen früh verwirklichen.
Sanierungsförderung - IVB Immobilien Aachen

Sanierungsförderung

Da sämtliche Bestandsgebäude in Deutschland bis zum Jahr 2050 „klimaneutral“ sein sollen, bietet der Staat finanzielle Hilfe für Sanierungsprojekte an.
Umlagefähige Nebenkosten - IVB Immobilien Aachen

Umlagefähige Nebenkosten

Wer ein Haus sein Eigen nennt, der weiß: Es zu unterhalten, kostet Geld. Wer sein Haus auch noch vermietet, der weiß (nicht immer), welche Nebenkosten er auf seine Mieter umlegen darf.
Umzug - IVB Immobilien Aachen

Umzug

4,8 Millionen Haushalte und damit mehr als acht Millionen Menschen wechseln in Deutschland jährlich ihren Wohnraum.
Virtuelle Besichtung - IVB Immobilien Aachen

Virtuelle Besichtigungen

Mit dem Angebot einer virtuellen Besichtigung ihrer Immobilie rennen sie bei vielen Interessenten offene Türen ein.
Verkaufsfehler - IVB Immobilien Aachen

Verkaufsfehler

Schneller geht es kaum. Doch maklerlos bedeutet nicht makellos – und deshalb gibt es eine Reihe von Fehlern, die man vermeiden sollte, wenn das private Projekt „Hausverkauf“ nicht zum Ausverkauf verkommen soll.
Immobilienversicherung - IVB Immobilien Aachen

Immobilienversicherung

Wer den Schaden hat, braucht für den „Schrott“ nicht zu sorgen? Doch, und das kann für jeden Immobilieneigentümer ziemlich teuer werden, der nicht versichert ist.
Mietnomaden - IVB Immobilien Aachen

Mietnomaden

Sie haben eine Immobilie zur Vermietung und einen Mieter gefunden – aber mehrmals keine Miete erhalten?
Energieausweis - IVB Immobilien Aachen

Energieausweis

Ein Energieausweis ist für Hauseigentümer mittlerweile vorgeschrieben und zehn Jahre lang gültig.
Verkaufsunterlage - IVB Immobilien Aachen

Verkaufsunterlagen

Papier ist bekanntlich geduldig – und Sie sollten es auch sein, wenn Sie die notwendigen Dokumente zusammensuchen, die Sie für den Verkauf einer Immobilie benötigen.
Immobiliensanierung - IVB Immobilien Aachen

Immobiliensanierung

Ist Ihre Immobilie in die Jahre gekommen? Das ist noch lange kein Grund, dem Glanz vergangener Tage nachzutrauern.
Scheidungsimmobilien - IVB Immobilien Aachen

Scheidungsimmobilie

Steht eine Trennung ins Haus, gibt es für die gemeinsame Immobilie mehrere Optionen.
Erbschaft - IVB Immobilien Aachen

ERB-GUT – Geerbt? Was nun?

Wenn der Nachlass eine Immobilie umfasst, stehen wichtige Entscheidungen an – die gut überlegt sein sollten.